Mittwoch, 7. November 2012

Martinsgänsle

müssen heute als Geburtstagskuchen für meine jetzt endlich 11 Jährige herhalten!
 Alles alles Liebe meiner tollen großen Tochter!

Da ich euch leider nicht alle einladen kann, die Gänsle aber sooo lecker sind ( sie werden auch jedes Jahr in der Grundschule gebacken, damit die Schüler sie anschließend zum Martinsfest mit den Kindergartenkindern teilen ), werde ich euch heute das ganz einfache Rezept schreiben.

Martinsgänsle

300g Quark
150g Zucker
2 Eier
2 Prisen Salz
12 Eßl. Öl
500g Mehl
1-1,5 Päckchen Backpulver

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
Ca. 8 mm dick auf einer bemehlten Fläche ausrollen, ausstechen und mit Eigelb bestreichen.
Nach Wunsch mit Hagelzucker oder Rosinen verzieren.
Bei 180°C ca. 10-15 min backen bei Ober- und Unterhitze.

und dann : hmmmmmmmmmmmmmmm

LG
Britta

Kommentare:

  1. Shame on me. Meine sind nur aus der Packung. Aber Dein Rezept wird gleich mal gespeichert! LG, Simone

    AntwortenLöschen
  2. Habe mir heute auch eine Austechförmchen geholt und später wird das Rezept gleich ausprobiert. Hoffe die Gänse halten sich bis morgen gut, dann werden die nämlich mit in den Kiga genommen....

    Danke für das tolle Rezept...

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  3. die sehen ja echt zum Anbeißen aus...

    lg Mandy

    AntwortenLöschen
  4. Alles Liebe dem Geburtstagskind!!
    Danke für's Rezept ;)
    Herzensgruss, Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bella. Das ist lieb von Dir. Hab es ihr ausgerichtet. Liebste Grüsse Britta

      Löschen
  5. vielen lieben Dank für das tolle Rezept.... ich werde es direkt ausprobieren :-) Ich muss jetzt nur noch eine Gänseausstechform finden

    liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  6. Ohh das hört sich ja lecker an! Und da ist gar keine Hefe drin? Sieht nämlich aus wie Hefegebäck. Das werde ich gleich abspeichern!

    LG Beate

    AntwortenLöschen